Hotel
  • Domicil Frankfurt
  • Plaza Frankfurt
  • Scala Frankfurt
  • Hansa Wiesbaden
  • Ibis Saarbrücken
  • Ibis Berlin
Anreise
Abreise
Personen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kinder
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schließen
details
Zimmer
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

Kulturdenkmal - Hotel Hansa Wiesbaden

Um 1865 - wurde das Hansa Hotel im Kern für Wilhelm Poths, Rentner errichtet.  Das ehemalige Wohnhaus wurde von dem Baumeister und Bauunternehmer Julius Ippel erbaut.

1907/1908 - erfolgte der Umbau zum Hotel vom Wiesbadener Architekten Karl Kähler für den Hotelier Johann Morgenstern.

1908- verkaufte Johann Morgenstern das Hotel noch an  August Stamm

Nach dem 1. Weltkrieg wurde das Hotel unter dem Eigentümer Franz Lederbogen zum Hansa Hotel umbenannt und mehrere Jahrzehnte geführt. Später wurde das Hotel an eine Betreibergesellschaft verpachtet, die es heute unter dem Namen Favored Hotel Hansa führt.

Allgemeines: Mit vier hohen Vollgeschoßen zeigt der an der Straßenkreuzung prägnante Bau durchaus großstädtische Dimensionen. Bewahrt wurde die zeittypische Oberlichtversprossung der
Fenster.  Im Inneren ist aufgrund mehrfacher Modernisierungen die Haupttreppe mit zum Teil geschmiedetem Geländer mit Rankendekor erhalten.

Das Hansa ist heute ein Kulturdenkmal aus künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

Mit der freundlichen Unterstützung vom Stadtarchiv Wiesbaden.                                                         

Hotel Hansa 1945

Hotel Hansa 1945

Hotel Hansa 1960

Hotel Hansa 1960

Heute

Hotel Hansa - Heute